Über uns

Das Team Edling Süd

Wir sind eine lustige, bunt zusammengewürfelte Truppe „Bunkerverrückter“ aus vier Bundesländern, die den Eigentümer der Kasematte, Thomas Koschyck,  bei seinem Projekt „Kasematte Edling Süd“ unterstützt. Die Gründung eines Vereins ist für 2019 geplant. 
Thomas Koschyck stellt sich und sein Projekt vor:

„Wie kommt man bloß dazu, sich ein Stück Maginotlinie zu kaufen?“

„Diese Frage habe ich seit 2009 oft gehört und es gibt wohl keine vernünftige Antwort darauf. Ich bin Thomas Koschyck, bekennender Bunkerverrückter…
Als echter Saarländer- quasi im Bunker geboren- habe ich schon als Kind und Jugendlicher unzählige Stunden in den Festungsanlagen aus dem Zweiten Weltkrieg verbracht, war fasziniert von der Bauweise, der Technik und zunehmend auch vom geschichtlichen Hintergrund…
Der Vergleich von damals mit dem heutigen Zustand der Anlagen ist einfach nur  deprimierend…in den letzten 30 Jahren haben die Bunker ganz fürchterlich unter Plünderung und Vandalismus gelitten.
In den 1990er Jahren bekam ich durch mein Interesse an der Maginotlinie Kontakt zu verschiedenen Vereinen und Privatpersonen, die sich der Restaurierung bzw. Erhaltung von Anlagen widmen.
So kam ich u.a. zur Mitarbeit in der Festung Michelsberg und im Abri Bilmette. Aber auch bei den Kollegen der Anlagen Huberbusch und   WH 316 packe ich immer mal wieder mit an….
Man hilft sich halt gegenseitig, denn wir alle haben dasselbe Ziel: Die Erinnerung an die  Ereignisse des Zweiten Weltkriegs zu bewahren….denn so , das denke ich jedenfalls, kann man einen kleinen Beitrag zu einer friedlichen Welt leisten…
Meine Freizeit ist Bunkerzeit- erst recht, seitdem ich mein eigenes Maginotlinien-Projekt mit der Kasematte Edling Süd gestartet habe, zusammen mit der Unterstützung durch viele großartige Helfer.
Ich bzw. wir möchten auf diese Weise einen ganz eigenen Beitrag  zum Lebendighalten der Geschichte leisten…wir freuen uns auf Sie!“

Thomas Koschyck